Camargue

Zu Besuch bei den Stieren

Weil uns die Camargue landschaftlich, wegen der Tiere und vor allem wegen den Menschen sehr gefallen hat, mussten wir einfach nochmal hin. Und eines ist sicher, das war nicht das letzte Mal.

Besucht haben wir verschiedene schöne Orte wie Aigues-Mortes, Arles, Les Baux de Provence, Saintes-Maries de la Mer und Montpellier mit seiner wunderbaren Altstadt.

Der französische Stierkampf ist Sport und der Stier verlässt die Arena lebend! Das Ziel ist es, dem Stier die farbigen Bändchen an den Hörnern und die Plakette von der Stirn zu klauben.

Nach dem Stierkampf durfte ich mit seiner Einwilligung einen "echten" Franzosen im Sonnenuntergang fotografieren (Abendstimmung im Hintergrund und Mann mit Perret im Bild).

Ebenso erfreuten wir uns an den tausenden Flamingos im Vogelpark und in der freien Natur.

Im Steinbruch Carrières de Lumières wurden sehr eindrücklich, gigantische Bilder an die Wände projiziert.

Familie Arnaud
  besitzt eine grosse Stierzucht. Sie bieten Besichtigung an und demonstrieren das Einfangen und Gruppieren der Tiere, was aus Sicherheitsgründen nur hoch zu Ross möglich ist.
Carla Arnaud spielte im Théâtre Equestre Camarkas mit. Heute ist das Fotografieren während den Ausführungen untersagt.

Hier zur grossen Camargue Galerie


Zurück